• LANIUS steht für nachhaltige Mode: hochwertig, fair und ökologisch.
Pflege

Pflege

Jedes einzelne LANIUS Kleidungsstück ist von seiner Beschaffenheit her so designt und gefertigt worden, um Ihnen nachhaltig Freude daran zu schenken. Es ist dafür gemacht, getragen, gereinigt, geliebt und im Zweifelsfall auch ausgebessert zu werden. Da Lieblingsteile häufig getragen werden, möchten wir Ihnen praktische Tipps an die Hand geben, um vermeidbare Abnutzungserscheinungen zu minimieren und gegebenenfalls zu beseitigen.

 

Good to know:

Wenn es Ihnen gelingt, die durchschnittliche Lebensdauer Ihrer Kleidung um nur drei Monate zu verlängern, reduziert dies den Wasserverbrauch erheblich - bei gleichzeitiger Senkung des Abfallaufkommens. 

 

 

SEIDE

Das Naturprodukt Seide ist eine der edelsten Fasern und wird aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen. Verschiedene Arten von Raupen produzieren unterschiedliche Seidenqualitäten. Es gibt zwei Gruppen von Seide: die echte Seide (Maulbeerseide) und die Wildseide (Tussahseide).

 

DAS LANIUS SPEZIALWASCHMITTEL

Wenn Sie Ihre feinen Lieblingsteile bei niedriger Temperatur waschen, wählen Sie ein flüssiges Spezialwaschmittel. Es löst sich besser auf und schont somit die Fasern ohne die Waschleistung zu beinträchtigen. Bei Seide empfehlen wir das milde LANIUS Spezialwaschmittel, das frei ist von Phosphaten, optischen Aufhellern und Bleichmitteln, somit biologisch abbaubar ist.

Jetzt kaufen


WASCHEN

Wenn Sie Ihre feinen Lieblingsteile richtig waschen, werden Sie lange an Ihnen Freude haben. Benutzen Sie bitte einen Wäschebeutel für die feinen Materialien wie Seide und Wolle. Waschen Sie Ihre Lieblingsteile auf Links um Farbveränderungen vorzubeugen.

 

 
 

BÜGELN

Wenn Sie Ihre feinen Lieblingsteile aus Seide bügeln, empfehlen wir Ihnen ein Bauwolltuch zwischen Bügeleisen und Ihr Kleidungsstück zu legen, denn es schützt die empfindlichen Fasern. Kleidung aus Seide sollte immer von links bei mittlerer Hitze gebügelt werden und dabei möglichst noch etwas feucht sein.

Besonders gut geeignet für Seide ist ein Steamer. Beim Steamen können Sie schonend Knitterfalten auch aus empfindlichen Materialien entfernen. Dabei den Dampfglätter mit heißem Wasserdampf und ohne Bügelbrett aus einer sicheren Entfernung nutzen. Der kontinuierliche Dampfausstoß aus dem Steamer glättet schnell und einfach. Der Steamer eignet sich auch sehr gut für Wolle und andere feine Materialen.

 

 

 

 

 
 

WOLLE

Wolle ist eine Spinnfaser, die aus dem weichen Fell des Tieres gewonnen wird, indem es geschoren oder ausgekämmt wird. Für die Herstellung von Kleidung wird hauptsächlich die Schurwolle vom Schaf, oder für besonders feine Fäden, die vom Lamm verwendet. Unsere gängigen Wollarten sind: Merino, Cheviot, Lambswool, Alpaka, Kaschmir und Mohair.

 

DAS LANIUS SPEZIALWASCHMITTEL

Bei Wolle empfehlen wir das milde LANIUS Spezialwaschmittel, das frei ist von Phosphaten, optischen Aufhellern, Bleichmitteln, somit biologisch abbaubar ist. Wenn Sie Ihre feinen Lieblingsteile richtig waschen, werden Sie lange an Ihnen Freude haben.

Jetzt kaufen

 

WASCHEN

Benutzen Sie bitte ein Wäschebeutel für die feinen Materialien wie Seide und Wolle. Waschen Sie Ihre Lieblingsteile auf Links, um Farbveränderungen vorzubeugen. Wenn Sie Ihre feinen Lieblingsteile aus Wolle bügeln, empfehlen wir Ihnen ein Baumwolltuch zwischen Ihrem Bügeleisen und Ihrem Kleidungsstück zu legen, denn es schützt die empfindlichen Fasern.

 

 


 

NATURBELASSENE WOLLE 

Da unsere Materialien naturbelassen und nicht mit Silikonen ummantelt sind, kann es gelegentlich zu Knötchenbildung an stark beanspruchten Stellen kommen. Dies ist nicht ein Anzeichen für eine mangelnde Qualität, sondern zeigt viel mehr, wie natürlich die Faser verarbeitet ist.

 

TIPP: KNÖTCHEN ENTFERNEN

Die Knötchen können Sie leicht mit einem Wollrasierer oder Wollkamm entfernen. Feine lange Härchen können Sie von Zeit zu Zeit hochbürsten. Wolle besitzt eine sehr gute mechanische Selbstreinigung, d.h. Schmutzartikel dringen kaum in die Fasern ein. Auch nimmt sie wenige Gerüche auf, wie z.B. Schweiß und schon nach kurzem Lüften verlieren Wollfasern unangenehme Gerüche und riechen wieder neutral und frisch. Meistens reicht es, den Pulli über Nacht an der frischen Luft durchzulüften.

 
WICHTIG: LIEGEND LAGERN 

Bitte bewahren Sie Strickteile gefaltet und nicht hängend auf dem Bügel auf. Wenn gestrickte Kleidungsstücke zu lange auf dem Bügel oder der Wäscheleine hängen, können sie ihre Passform oder ihren perfekten Sitz verlieren. Am besten liegend trocknen und in Form ziehen. Sie dürfen auf keinen Fall in den Trockner.

Cashmere sollte zwischen seinen Einsätzen ruhen. Auch wenn es sich um Ihren Lieblingspulli handelt: Gönnen Sie ihm 24 Stunden Pause.


TIPP: MOTTENSCHUTZ


Achten Sie auf natürlichen Mottenschutz im Kleiderschrank (Zedernholz, Lavendel, Cadeöl).

 


Bitte beachten Sie dabei stets das Pflegeetikett in Ihrem Kleidungsstück. Unsere Kolleginnen aus der Qualitätssicherung testen persönlich jedes Teil auf sein Verhalten und behandeln das Thema Pflege mit höchster Sorgfalt.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich bei speziellen Fragen weiter. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an nachhaltiger Pflege unserer Umwelt zuliebe.


Ihr LANIUS Team

  • © LANIUS 2017

Anmeldung

Geben Sie bitte Ihre Benutzerdaten ein. Close it
Passwort vergessen? Neu Registrieren Ohne Registrierung bestellen
Like being first? Fashion News und Highlights mit unserem aktuellen LANIUS Newsletter. Jetzt hier registrieren